Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

gültig ab März 2021

1 Geltungsbereich

 

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Retreats der Veranstalterin Anja Krebs (im folgenden Veranstalter genannt) unabhängig vom Veranstaltungsort des Retreats.

1.2 Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Buchung der Retreats.

1.3 Die Buchung der Unterkunft folgt laut Ausschreibung. Ist die Unterkunft nicht im Buchungspreis inkludiert, ist der Teilnehmer für die separate Buchung des Seminarhotels verantwortlich. Erfolgt die Buchung der Unterkunft direkt beim Retreathotel, so trägt diese auch die Verantwortung für die Erbringung sämtlicher zur Unterkunft gehörigen Leistungen.

1.4 Der Veranstalter ist auschließlich für die Organisation und Durchführung der Retreats verantwortlich und agiert nicht als Reiseveranstalter oder -vermittler.

 

2 Vertragspartner

 

Anja Krebs

Pilotystr. 81

90408 Nürnberg

 

3 Angebot, Annahme und Vertragsschluss

 

3.1 Die Beschreibung des Retreats auf dieser Webseite www.bestrongbeflexible.com stellt ein rechtlich bindendes Angebot dar.

3.2 Die Anmeldung in schriftlicher oder elektronischer Form stellt die Annahme des Angebotes und somit den Kaufvertragsschluss dar.

3.3 Nach Anmeldung des Teilnehmers und damit verbundenem Kaufvertrag erhält der Teilnehmer eine Bestätigung per Email inklusive der Rechnung und weiteren Informationen.

 

4 Zahlung der Kursgebühr

 

4.1 Nach der erfolgreichen Buchung ist sofort der volle Kaufpreis oder eine Anzahlung von 250,- EUR zu leisten.  Liegt der Kaufpreis des Retreats unter 250,- EUR ist der volle Kaufpreis sofort zu leisten. Liegt der Kaufpreis des Retreats über 250,-EUR ist bei Buchung bis 6 Wochen im Voraus eine Anzahlung zu leisten. Der Restbetrag wird 6 Wochen vor Retreatbeginn fällig. Bei Buchung ab 6 Wochen im Voraus ist sofort der volle Kaufpreis zu zahlen.

4.2. Die Rechnung wird per Überweisung unter Angabe der Rechnungsnummer sowie der Bezeichnung der Veranstaltung an das auf der Rechnung angegebene Konto gezahlt.

4.3 Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu zahlen.

 

5 Rechte und Pflichten des Teilnehmers

 

5.1 Der Teilnehmer verpflichtet sich seine persönlichen Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Änderungen dieser Daten werden dem Veranstalter unverzüglich mitgeteilt.

5.2 Der Teilnehmer hat die erforderlichen Voraussetzungen für die Teilnahme am Retreat auf eigene Verantwortung und auf eigene Kosten zu tragen. Dies gilt insbesondere für die An- und Abreise sowie die Unterkunft und Verpflegung insofern diese nicht in der Kursgebühr laut Leistungsbeschreibung enthalten sind.

5.3 Die Teilnahme am Retreat setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Befindet sich der Teilnehmer in ärztlicher oder therapeutischer Behandlung, ist er angehalten die Teilnahme am Retreat mit seinem behandelnden Arzt oder Therapeuten zu besprechen.

5.4 Der Teilnehmer ist angehalten den Veranstalter vor Beginn des Retreats über etwaige körperliche oder psychische Beschwerden und Einschränkungen zu informieren.

5.5 Es besteht kein Anspruch des Teilnehmers auf die Durchführung des Retreats durch bestimmte Lehrpersonen. Im Falle eines kurzfristigen Ausfalls der angekündigten Lehrpersonen etwa durch Krankheit oder Verhinderung darf der Veranstalter eine Ersatz benennen. Der Austausch der Lehrpersonen berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt oder Kündigung des Vertrages.

 

6 Rechte und Pflichten des Veranstalters

 

6.1 Der Umfang der vom Veranstalter zu erbringenden Leistung erstreckt sich ausschließlich auf die Durchführung des Retreats. Der Veranstalter erbringt oder vermittelt keinerlei Leistung zur An- und Abreise. 

6.2  Der Veranstalter ist berechtigt den Inhalt und Ablauf des Programmes abzuändern oder einzelne Bausteine davon entfallen zu lassen insofern sich dadurch der Gesamtcharakter des Retreats nicht verändert.

6.3 Der Veranstalter verpflichtet sich mindest 6 Wochen vor Beginn des Retreats die Teilnehmer über die Nichtdurchführbarkeit des Retreats aufgrund der nicht erreichten Mindestteilnehmerzahl zu informieren. In diesem Fall wird die Kursgebühr unverzüglich und ohne Abzug zurückerstattet. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen.

6.4 Der Veranstalter behält sich vor das Retreat aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Lehrperson wegen Krankheit verhindert ist und kein Ersatz gefunden wird oder Gründe höherer Gewalt die Durchführung des Retreats verhindern oder beeinträchtigen. In diesem fall wird die Kursgebühr unverzüglich und ohne Abzug zurückerstattet. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.

 

7 Widerrufsrecht

 

Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher,  § 312g Abs 2 S.1 Nr.9 BGB. Bei Buchung eine Retreats handelt es sich um eine Dienstleistung in Zusammenhang mit einer Freizeitbeschäftigung fürn welche laut dem genannten Paragraphen kein Widerufsrecht laut BGB besteht.

 

8 Stornierungen durch den Teilnehmer

 

8.1 Der Teilnehmer kann vor Beginn des Retreats die Teilnahme am Retreat in schriftlicher Form an den Veranstalter stornieren. Bei Stornierung durch den Teilnehmer hat der Veranstalter das Recht eine pauschalisierte Entschädigung zu verlangen. Die Entschädigung richtet sich wie folgt nach dem Zeitpunkt der Zustellung der schriftlichen Stornierung.

 

bis 6 Wochen vor Kursbeginn - 25 Prozent

bis 4 Wochen vor Kursbeginn - 50 Prozent

bis 2 Wochen vor Kursbeginn - 100 Prozent

 

8.2 Der Teilnehmer kann bis zu Beginn des Retreats einen Ersatzteilnehmer benennen, der in die Rechte und Pflichten des Kaufvertrages eintritt. In diesem Fall entfällt das Recht auf Entschädigung des Veranstalters.

 

9 Haftung

 

9.1 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Fremdleistungen Dritter.  Dies gilt insbesondere für Forderungen der Hotelbuchung sowie Leistungen für An- und Abreise nach Absage des Retreats durch den Veranstalter.

 

9.2

 

10 Einverständniserklärung in Bild- und Tonaufnahmen

 

10.1 Der Veranstalter behält sich vor Bild- und Videoaufnahmen zur Verwendung und Veröffentlichung auf seiner Webseite sowie sozialen Medien und zur Weiterleitung an Kooperationspartner (Seminaranbieter, Retreathotel ...) zu Werbe- und Informationszwecken anzufertigen.

 

10.2 Der Teilnehmer erklärt sich mit Abschluss des Kaufvertrages einverstanden Bild- und Videoaufnahmen seiner Person laut Paragraph 10.1 der AGBs zu verwenden.

 

10.3  Der Teilnehmer hat das Recht vor Anfertigung der Bild- und Videoaufnahmen sein Einverständnis zu wiederrufen.

 

11 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes über den Kauf beweglicher Sachen (CISG)